Zahnpasta mit Schrift

CP GABA: Prävention von Erosionen

Neues Risiko-Assessment-Tool und neues Zahnschmelz-Schutzsystem: Die sogenannte Erosion wird durch das Einwirken starker Säuren hervorgerufen. Allerdings verläuft sie im Frühstadium asymptomatisch.

Patienten sind auf Screenings und eine rechtzeitige Diagnose angewiesen. CP GABA hat gemeinsam mit der DGPZM (Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin e. V.) ein Risiko-Assessment-Tool entwickelt, das für Patienten das Erosionsrisiko berechnet und zahnärztlichen Praxen zur Verfügung steht. Zudem kann für den Zahnschmelzschutz das elmex® Opti-schmelz PROFESSIONAL System empfohlen werden.

Risiko-Assessment-Tool zur Prävention

Mit dem Risiko-Assessment-Tool, das zahnärztliche Praxen ihren Patienten anbieten können, wollen CP GABA und die DGPZM die Aufmerksamkeit für die Zahnerkrankung steigern. Das Tool ist bequem über einen QR-Code (www.opti-schmelz.de) erreichbar. Es stellt Patienten sechs Fragen zum Lebensstil und ihren Ernährungsgewohnheiten. Abschließend wird das Erosionsrisiko berechnet.

Erosionsrisiko mit Mikroversiegelungs-Technologie reduzieren

Mit der Mikroversiegelungs-Technologie macht das elmex® Opti-schmelz PROFESSIONAL Mundpflege-System den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Säureangriffe. Die Opti-schmelz Zahnpasta enthält neben 1.400 ppm Fluorid aus Natriumfluorid und Aminfluorid die Wirkstoffe Zinnchlorid und Chitosan. Die Wirkstoffkombination aus Aminfluorid, Zinnchlorid und Chitosan remineralisiert die Zähne nicht nur, sondern schützt vor Zahnschmelzerosion. Ergänzt wird das Mundpflege-System durch die elmex® Opti-schmelz PROFESSIONAL Mundspülung mit 500 ppm Fluorid aus Natriumfluorid und Aminfluorid, die zusätzlich Zinnchlorid enthält.

Zahnpasta optischmelz von elmex

Mehr: