Deadline für den dgpzm-elmex®-Wissenschaftsfonds bis zum 15. Juli 2021 verlängert

Mit 15.000 Euro fördert die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) Forschungsprojekte zur präventiven Zahnheilkunde. Anträge können noch bis zum 15.07.2021 eingereicht werden.

Mit dem dgpzm-elmex®-Wissenschaftsfonds werden vielversprechende Forschungsvorhaben aus dem Bereich der Präventivzahnmedizin gefördert. Mit Unterstützung von CP GABA GmbH stehen dafür insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung.

„Wir möchten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auch in nach wie vor schwierigen Zeiten die Möglichkeit geben, ihre Projektvorhaben noch einzureichen und von der Förderung des dgpzm-elmex®-Wissenschaftsfonds zu profitieren.“, sagt der Präsident der DGPZM, Prof. Dr. Stefan Zimmer von der Universität Witten/Herdecke.

Die zur Förderung ausgewählten Projekte werden auf der Jahrestagung der DGPZM vorgestellt, die in diesem Jahr vom 18. bis 20. November im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) in Göttingen stattfinden wird.

Das Antragsformular mit entsprechenden Hinweisen findet sich unter www.dgpzm.de/zahnaerzte/foerderungen

Abgabefrist für den Antrag ist der 15. Juli 2021.